Butt mit Einsatz gegen Barcelona

Wie Bild.de soeben berichtet, wird Hans-Jörg Butt im heutigen Viertelfinalhinspiel der Champions League das Tor der Bayern in Barcelona hüten. Die bisherige Nummer 1 Michael Rensing rückt somit als Ersatzmann auf die Bank. Trainer Jürgen Klinsmann möchte damit wohl ein Zeichen für die Niederlage vom vergangenen Wochenende in Wolfsburg setzen und zugleich mit der Erfahrung von Butt die Abwehr der Bayern stärken. Das scheint nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Verteidiger Lucio auch enorm wichtig. Fraglich ist jedoch, ob Klinsmann in Rensing den Hauptverantwortlichen für die derbe Niederlag vom Wochenende sieht und ihm so eine Denkpause verschaffen will. Torwart-Legende Sepp Maier warnt vor zu scharfer Kritik und nimmt den jungen Bayern-Schlussmann in Schutz. Wir dürfen gespannt sein, ob sich diese Veränderung positiv auswirken wird…

Das Phänomen Tomislav Piplica

Es war im Jahre 2002 als der Cottbusser Kultkeeper Tomislav Piplica für den Lacher des Jahres (des Jahrzehnts) sorgte – im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach beförderte der Lausitzer Schlussmann den Ball nach einem abgefälschten Schuss mit dem Kopf ins eigene Tor – hier nochmal das ganze Spektakel…

Was viele damals für unglaublich dumm hielten und wirklich lustig fanden, kann man als Keeper selbst wohl ganz gut nachvollziehen. In seiner Situation wusste er nun nicht genau, ob der Ball auf die Latte springt oder gar von ihr abprallt. So dämlich dieses Gegentor auch aussah – der gute Tomislav war so gut wie unschuldig. Seid dem gestrigen Nachmittag kann ich es ungefähr nachvollziehen und plädiere daher eindeutig auf Freispruch für den guten Piplica. Der Vertrag des Kulttorhüters läuft übrigens am Saisonende aus – wohl das Karriereende für den sympathischen Schlussmann…

Lehmann verlängert beim VfB

Nun ist es amtlich – Jens Lehmann wird auch in der kommenden Saison die Bundesliga beehren. Wie heute bekannt wurde, hat der Ex-Nationalkeeper seinen im Sommer auslaufenden Vertrag um genau ein Jahr, bis zum Juni 2010 verlängert. Angeblich soll er dabei über 3 Millionen Euro (!) kassieren – allerdings steigt sein Gehalt nur auf diese Summe, wenn die Stuttgarter die laufende Saison auf einem “internationalen” Rang beenden. Aber auch ohne eine Gehaltserhöhung wird es für den ehemaligen Schalker und Dortmunder wohl eine finanziell angenehme Spielzeit. Die BILD-Zeitung stellt sich unterdessen die Frage ob der 39-jährige in der kommenden Saison ein wenig ruhiger wird, so wie es sich im Alter ja eigentlich verhält, oder ob wir auch weiterhin kuriose Gefühlsausbrüche von ihm zu sehen bekommen. Unterhaltsam wäre es auf jeden Fall…

Der Abstoß vom Tor…

Aus aktuellem Anlass möchte ich mich heute mal mit dem Abstoß beschäftigen. Für Profikeeper stellt der Abstoß vom Tor keine Probleme dar – doch für viele Torhüter im Amateurbereich wird der flache Abschlag zum Problem – zu Beginn die Wikipedia Definition:

Abstoß ist eine Spielfortsetzung im Fußball. Er wird verhängt, wenn der Ball zuletzt von einem Spieler der angreifenden Mannschaft berührt wird und vollständig die Torlinie überschreitet, ohne dass dabei ein Tor erzielt wird. Der Ball wird hierbei von einem Spieler der verteidigenden Mannschaft, üblicherweise dem Torwart, aus dem Torraum herausgespielt. Der Ball muss beim Abstoß aus dem Strafraum gespielt werden. Nach der korrekten Ausführung eines Abstoßes ist der Ball „im Spiel“, d.h. es kann direkt aus einem Abstoß ein Tor erzielt werden. Der Abstoss darf ebenfalls von einem Feldspieler ausgeführt werden.

Gerade der letzte Satz wird von vielen Torhütern sehr geschätzt. Die meisten Abwehrspieler haben einen richtigen “Wumms” und treiben den Ball somit viel weiter in Richtung Mittellinie, als es der Keeper je in der Lage wäre. Vorallem in unteren Ligen wird der Ball oftmals noch vom Verteidiger abgestoßen, da es den Schlussmännern anscheinend an der nötigen Kraft fehlt. Doch weitgefehlt: Es ist ein eher technisches Problem, dass sich nur mit viel Training beheben lässt. Wer Probleme mit dem Abstoß hat, der sollte zu Beginn versuchen, den Ball mit geradem Anlauf und 3 bis 4 schnellen Schritten zu kicken. Wichtig ist dabei die Schnelligkeit und die Umsetzung selbiger zum Ball hin. Ebenso wichtig ist auch eine feste (steife) Haltung des Fußes. Wer diese einfachen Dinge beachtet und sich zusätzlich ordentlich Mut zuspricht, dem dürften die nächsten Abstöße schon um einiges besser gelingen…